top of page
Ar18_4568_So4873.JPG

Grünes Licht vom Veterinario

Es kann los gehen: Tomas, "unser" Veterinario gab das Startsignal. Alles würde in Ordnung gehen und die Libreta wird in das Senasa Laboratory nach San Martin de los Andes geschickt, wo wir die Dokumente abholen können. Es gab ein Problem mit der Renspa-Nummer für Söckchen. Er muss auf einer Estancia registriert sein, um "transportiert" werden zu können und um eine Libreta zu bekommen. Die Erlaubnis, die Nummer von der Estancia Jones zu nutzen hat uns Charlos gegeben. Aber nun sei auch noch seine Unterschrift nötig. Charlos, der Eigentümer, lebte aber nicht auf der Estancia und kam in absehbarer Zeit auch nicht hierhin. Was nun? Ohne Nummer keine Libreta.... Tomas versprach uns, sich zu kümmern und eine Lösung zu finden. Und er hat eine gefunden: Die Unterschrift ist erst nötig, wenn Söckchen wieder zurück auf die Estancia Jones kommt. Eine typisch argentinische Lösung ;-). Für uns heißt das: Die Reise mit den Pferden kann beginnen!

bottom of page