top of page
Ar18_4568_So4873.JPG

Viel los war auf der Routa 11 nach Alumine nicht. Das wussten wir. Trotzdem mussten wir die 70 Kilometer trampen, denn ein Bus fuhr nicht.

Nach einer Stunde saßen wir bei Gaston in der Camioneta. Die Fahrt ging durch das herrliche Tal des Rio Pulmari. Im pueblo konnten wir einiges erledigen. Für uns war es unglaublich, ab in Alumine war kein Leihwagen zu bekommen. Wie sollen wir ohne Auto die weitere Strecke in den Norden erkunden? Wir kauften Bustickets nach San Martin de los Andes. Dort hatten wir im Dezember bei Uwe unser Depot hinterlassen. Wir mussten z. B. Spezialnahrung und Polstermaterial für die ROC-Sättel holen. Uns sicher würden wir dort ein Auto mieten können. Am späten Abend schlugen wir unser Zelt am Camping Rio Alumine auf.

bottom of page