top of page
Ar18_4568_So4873.JPG

Ankunft an der Laguna la Zeta - wir treffen das "Springpferd" aus Salta

Gestern Abend gab es nochmal eine Planänderung. Es geht gemeinsam mit Pablo doch durch die Berge. Start 8 Uhr morgens. Doch am späten Abend hat Pablo abgesagt. Es ist ein bisschen wie das Wetter, was kommt, weiß man, wenn es da ist. Man, man macht das flexibel – alles mentales Training für mich 😉. Nun stehen wir mit gesattelten Pferden vor der Escuela No. 188 und verabschieden uns von Rosa und den Kindern, die seit gestern wieder die Schule bevölkern. Endlich geht es weiter. Um Söckchen zu schonen, laufe ich. Neben der Piste nach Esquel ist ein ausgetretener Pfad im Gras bewachsenen Randstreifen , dem wir folgen. Hinein in die Estepa. Es ist trocken rundum. Die Tagesstrecke ist kurz und überschaubar. Wir haben Zeit. Auf einer Malline am Pistenrand machen wir eine ausgedehnte Pause. In einer tiefen Fahrspur zünde ich ein kleines Feuerchen an und bereite aqua caliente für Mate. Ich muss aufpassen, dass das trockene Gras rundum kein Feuer fängt. Am frühen Abend kommen wir an der Laguna Zeta an. Die wilden Pferde für die Jineteadas laufen in großen Gruppen auf dem Gelände frei umher. Ein schönes Pferdeleben. Die Laguna ist Teil des städtischen Naturschutzgebietes von Esquel. Die in der Eiszeit entstandene Lagune wird von den Arroyos der umliegenden Berge gespeist. Stadtmenschen verbringen hier gern ihre Zeit beim Baden. Unsere kleine Karawane zieht an vielen Badelustigen vorbei. Wir laufen noch einige Kilometer weiter zum Puesto des Estancia der Familie Jones und werden freundlich aufgenommen. Kurz darauf  treffen wir Señor Jones und seine Frau. Sie quartiert uns in der Küche ein. Gemeinsam mit ihrem Mann will sie einen Abend-Spazier-Ritt machen. Zwei Pferde werden gesattelt. „Este Cavallo de Salta... Es ist in Salta gestartet und 3000 Kilometer zurückgelegt und ist sehr, sehr zahm.“ In dem Moment begreife ich, dass Daniels Comandante vor uns steht. Als die beiden unterwegs sind, müssen Roland und ich herzlich lachen: Das ist das sehr zahme Springpferd. Durch die geringen Sprachkenntnisse hat Roland Salta, die Stadt und salto, den Sprung verwechselt … 😅

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page