top of page
Ar18_4568_So4873.JPG

Einen Tag "work-and-travel"

Weil wir so herzlich aufgenommen werden, entscheiden wir uns, einen weiteren Tag zu bleiben. Ich kann duschen, oh wie gut das tut. Seit dem Mücken- und Bremsenangriff nahe der Plataforma habe ich am ganzen Körper juckenden Ausschlag. Kleine rote, fiese Bläschen, die die Nacht- und sonstige Ruhe rauben. Nach der Dusche fühle ich mich viel wohler. Tito fährt mit uns nach El Hojo zum Einkaufen. Unsere Vorräte für den weiteren Ritt müssen aufgefüllt werden und der Kiosko Desemboque hat doch nur ein begrenztes Angebot. Am Nachmittag gehen wir mit Anna in die benachbarte frambuesa-Plantage (Himbeeren) ihrer Tochter. Wir pflücken mit ihr einige Stunden und bringen 21 Kilogramm der leckeren Früchte auf die Waage. Anna strahlt. Und wir haben uns nebenbei richtig satt gegessen.

bottom of page