Seaq68_forest-2541928_1920.jpg

Wintersonnenwende - mein Herz sprudelt

Am 20. Dezember sitze ich am Lagerfeuer und lass. Der Klang der Trommel trägt mich. Immer wieder bin ich erstaunt, wie Luzi, meine Trommel, mein spirithorse mich davon trägt in die andere Welt.


Ich bin mit einer Frage aufgebrochen: Was hält mich ab, ins Licht zu gehen?


Ich finde mich in einer Arena wieder, einer Art Amphitheater. Die Ränge sind voller Menschen. Ich stehe in der Mitte, klein, allein. In der Ferne nehme ich einen Lava spuckenden Vulkan wahr. Er hat eine eigenwillige Form. Ich schaue näher hin. Und dann sehe ich es genau: Ein Herz. Mein Herz. Ich trage es in meiner Hand. Ich stehe in der Arenea und habe mein Lava spuckendes Herz in der Hand. Ich zeige es den Menschen.


Lachen. Sie lachen mich aus. Mein Herz hört nicht auf zu sprudeln! Unaufhörlich quillt glühende, leuchtende Lava hervor. Das Gelächter verstummt.


Die Menschen schauen mich an und werden still. Sie staunen.


Noch bevor ich die Quelle des Lavastroms erkunden kann, mahnt mich die Trommel zur Rückkehr ins Jetzt.



Feuer wandelt

Ich denke an mein Jahresmotto für 2021: #Sichtbarkeit.


Mich zu zeigen fühlt sich an, wie verletzlich in der Arena zu stehen. Ich mache mich angreifbar und setzte mich möglichem Gelächter aus. Freiwillig. Werde ich dem Stand halten?


Ja. Sagt mein Herz.

Mein Ego will kneifen.


Am Morgen nach dem Feuer ziehe ich eine Karte aus Linda Kohanovs Kartenset Der bewusste Weg mit Pferden zur selben Frage: Was hält mich ab, ins Licht zu gehen?


Ich ziehe die Karte 26 - Das Versprechen. Es geht um

  • vielversprechenden Anfang

  • Bewusste Geburt

  • Neues Leben nähren.

Passt. Wie immer. Die Karten passen immer.


Bei jedem bewusst gewagtem Neuanfang beflügeln uns die Spirits, Grenzen zu überschreiten. Das ist so nötig: Raus aus der Komfortzone. Auf dem gemütlichen Sofa in der warmen Bude findet keine Entwicklung statt. Das Leben dabei zu nähren, ohne zu manipulieren ist die Herausforderung.


Ich hatte schon zweimal das Glück, eine Fohlengeburt und das Aufwachsen des neuen Lebens begleiten zu dürfen. Meine Stute Melody schenkte mir an einem Wintermorgen die kleine Fellnase Little Chief, mein erstes Fohlen. Ihn aufwachsen zu sehen und Mellys selbstverständlichen Umgang mit dem Bündel Leben zu beobachten, beeindruckten mich tief. Sie ließ ihn toben, über die Koppel fetzten und im nächsten Moment, wenn er erschrocken vor der eigenen Courage Schutz bei der Mutter suchte, für ihn da zu sein. Sie lässt ihn einfach sein. Er ist gelebte Freiheit, gelebte Lebendigkeit. Und Melody ist einfühlsam und liebend, klar und transparent in jeder Sekunde. "Stuten sind natürliche Modelle einer mütterlichen Figur, die Authentizität fördert." (Linda Kohanov)



Meldody bemuttert den eben zur Welt gekommenen Little Chief

Lindas Karte führt mich zu mir und meinem Kind-Sein. Diese Freiheit und Lebendigkeit lebte ich nicht. Ich war ein angepasstes Kind. Bemüht, im Trubel der Geschäftigkeit der Eltern keinen Ärger und keine zusätzliche Arbeit zu verursachen. Bemüht, nicht aufzufallen. Bemüht, alles richtig zu machen und zu funktionieren. Für ein Ziel: Anerkennung und Liebe.


Bei Linda lese von den Fesseln der Eltern: "...eine Mutter kann sich nur einfühlsam verhalten, wie sie sich von ihrer eigenen Kindheit befreit hat. ... Diese Fesseln bringen stoische, perfektionistische Elten hervor, deren Herzen erfroren sind in Anpassung, Sachlichkeit und den Verführungen des Erfolgs." Mir stockt der Atem. Ich kenne das gut: Das in Anpassung gefrorene Herz.


Das Bild meiner schamanischen Reise kommt mir in den Sinn: Mein Herz, das glühende Lava spuckt.


Das ist der Schlüssel. Weg mit dem gefrorenen Herzen! Weg mit der Anpassung!


Um dieses Muster zu transformieren, schlägt sie vor:

  • uns selbst auf neue Weise zu bemuttern und

  • einem tiefen Gefühl für uns selbst Raum geben.

Ich staune über meine Reise und meinen Start in die Rauhnächte. Ich freue mich über dieses Licht in meinen Gedanken und den Schritt. Ich tue mir selbst Gutes, achte auf meine Bedürfnisse und wage einen weiteren Schritt ins Licht.


Bekommst du Lust auf die Reise in deine Wildnis? Ich begleite Menschen, die auf der Suche sind, die sich entdecken wollen und bereit sind für den nächsten Schritt.


Meine Angebote findest du hier.



In

  • Grau LinkedIn Icon
  • Graues Xing
  • Grau Facebook Icon
  • Grau Icon Instagram
  • Grau YouTube Icon

© Solveig Schmidt  2019 -2020

An der Försterei 8
09627 Bobritzsch

www.solveigschmidt.jetzt   jetzt@solveigschmidt.jetzt
+49 173 177 42 33